Technik

Ich spreche in T-Bone SC400 Mikrofone. Das ist ein relativ günstiges Großmembran-Kondensator-Mikrofon. Sicherlich gibt es wesentlich bessere Mikrofone, aber eigentlich bin ich ganz zufrieden damit. Dazu ein wackeliges Mikrostativ (das nächste Mal würde ich an dieser Stelle etwas mehr investieren) und ein Popkiller. Davon habe ich drei Stück, die per XLR am Mischpult angeschlossen sind und von dort auch ihre Phantomspeisung bekommen.

Ich habe ein gebrauchtes Yamaha 01V Mischpult gekauft. Im Mischpult kann ich Kompressoren, Expander und Equalizer digital einstellen und damit auch etwas die billigeren Mikrofone kompensieren. Außerdem erlaubt mir das Mischpult für Aufnahme und Monitoring verschiedene Mixe zu generieren.

Aus dem Mischpult geht analog ein Monitoring-Mix in einen billigen Kopfhörerverstärker (Millenium HA-4), an dem bis zu vier teure Kopfhörer (Beyerdynamic DT 770 Pro) hängen. Das Monitoring hilft gerade ungeübteren Sprechern den richtigen Abstand zum Mikrofon zu finden und lässt einen „tiefer“ ins Geschehen eintauchen.

Per Coax geht digitales S/PDIF aus dem 01V in eine ESI U24 XL USB-Soundkarte und von dort in den Rechner. Sounds aus dem Rechner (wie zum Beispiel Skype) geht ebenso über die USB-Soundkarte digital in das Pult.

Ich verwende Adobe Audition zur Aufnahme. Dort nehme ich nur eine fertig gemischte Spur aller Sprecher auf. Nach dem Schneiden exportiere ich die Datei als FLAC-Audio und lege sie in meine Dropbox. Von dort aus holt sich Auphonic die Aufnahme und wendet seine Magie an. Anschließend landet die Datei direkt bei Uberspace, wo Luftpost gehostet wird.

Zur Zeit erscheint Luftpost (meist) nur als MP3-Version. Ich habe noch etwas Angst auf modernere Formate umzustellen und mein WordPress-Plugin kann, seit dem ich es selbst „weiterentwickelt“ habe, kein Multi-Feed mehr. Nachdem es bei Luftpost keine Kapitelmarken gibt, wäre der Vorteil eines besseren Codecs nur die kleineren Dateigrößen. Deshalb lohnt sich eine Umstellung für mich nicht. Wer möchte kann Luftpost auch per Bitlove beziehen.

Ab und an sende ich eine Episode auch live. Dann verwende ich das xenim-Netzwerk und Nicecast für das Streaming.

Noch Fragen?