Burkina Faso

mit Milli vom 29.01.2011

Luftpost zum ersten Mal vom afrikanischen Kontinet. Und auch zum ersten Mal mit Gastmoderator Thomas der ja schon aus der Luftpost: New York bekannt ist. Zusammen mit der Physik- und Politik-Studentin Milli sprechen die beiden über drei Monate, die Milli in Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt, verbrachte. Milli kehrte zum zweiten mal, nach einem Schüleraustausch nach Afrika zurück und studierte ein Semester im französich geprägten Land.Ihr werdet viel Neues erfahren:

  • über 1,3-Millionen-Einwohner-Hauptstadt Ouagadougou
  • die nötigen Impfungen gegen Typhus, Gelbfieber, Malaria, etc
  • die abenteuerliche Beantragung des Visums
  • die Sprachen des Landes: Französisch und die ursprünglichen Sprachen der über 60 Ethnien
  • wie beispielsweise die Mossis und ihre Sprache Mòoré
  • das Studentenleben
  • gemeinschaftlichen Leben in einer afrikanischen Großfamilie
  • die Folgen der Verstädterung
  • einen Ausflug nach Bobo-Dioulasso
  • die Präsidentschaftswahlen im Jahr 2010
    • mit sehr geringer Wahlbeteilugung
    • einem 80%-Ergebnis des Dauerpräsidenten Blaise Compaoré
    • mit Hilfe von kostenlosen Wahlkampf-T-Shirts
  • das panafrikanische Filmfestifavl FESPACO, das zwar nur alle zwei Jahre stattfindet, aber absolut einen Besuch wert ist
  • Orientierung mit dem Fahrrad durch die Stadt, wenn Stadtplan ein Fremdwort ist
  • die Universität von Ouagadougou
  • das Nachtleben der Studenten
  • und Weihnachten in Afrika

2 Kommentare