Nach Australien auf dem Landweg

mit Christian Ebener vom 04.06.2021

Zwei Jahre, fünf Quadratmeter und 70.000 Kilometer. In dieser Episode erzählt Christian wie er mit “Major Tom”, einem umgebauten Land Rover, auf dem Landweg nach Australien gefahren ist. Wir sprechen über den langen Weg der ihn unter anderem durch die Türkei, Georgien, Azerbaijan, Kasachstan, Russland, die Mongolei, Vietnam, Thailand, Indonesien, Timor-Leste und schließlich Australien brachte. Christian erzählt von der eisigen Kälte in der Mongolei, einem Motorschaden in Thailand und am Ende bleibt die spannende Frage ob es das Auto auch wieder zurück nach Deutschland geschafft hat.

Wer mehr über diese wahnsinnige Reise erfahren möchte sollte unbedingt auf Christians Webseite vorbeischauen. Neben vielen Fotos, gibt es dort auch sein Buch “Fünf Quadratmeter Freiheit” zu kaufen.

Turkmenistan

mit Hannah, Ulf & mir vom 15.03.2021

Vor dreieinhalb Jahren wollten Hannah (Vietnam/Kambodscha, New York & Washington), Ulf (Südkorea, Dublin) und ich in den Iran reisen. Letztendlich sind wir aber in Turkmenistan gelandet. Wir berichten über die goldene Monumente und den Personenkult um den Präsidenten, haben Pferde, Moscheen, Canyons und Wüsten gesehen, verbrannte Leber und vergorene Milch gegessen und Geld auf dem Schwarzmarkt getauscht. Aber natürlich haben wir auch die größte Attraktion des Landes gesehen: Ein brennendes Loch.

Antarktis

mit Caro vom 24.12.2020

Caro hat das gemacht wovon viele träumen: Sie hat sich ein Sabbatjahr genommen um eine Weltreise zu unternehmen. Zwar wurde die Reise im März durch die globale Pandemie vorzeitig beendet, doch die Monate davor konnte sie viel Zeit in Südamerika verbringen und hat von Argentinien aus auch eine Expedition zu den Falklandinseln, Südgeorgien und weiter in die Antarktis unternommen.

Wem die knapp zwei Stunden Podcast noch nicht reichen, findet noch viel mehr Details in Caros Blog zum Sabbatjahr.

Shownotes und Kommentare »

Senegal

mit Jessi vom 28.08.2020

Über Afrika ist auf meiner Landkarte immer noch etwas unterrepräsentiert, deshalb freut es mich um so mehr, dass ich mit Jessi über ihre Reise in den Senegal sprechen durfte. Sie war dort für drei Wochen mit ihrem Mann um dort in der Hauptstadt Dakar zum ersten Mal ihre Schwiegerfamilie zu treffen. Sie erzählt von der Gastfreundschaft und viel zu viel Essen, Ausflüge in die Wüste, Begegnungen mit Einheimischen und auch wie sie bei einer traditionellen Schlachtung eines Schafs mithelfen durfte/musste.

Pakistan

mit Anne & Clemens vom 07.06.2020

Von Pakistan hört man vergleichsweise oft, jedoch meistens nichts Gutes, ein “missverstandenes Land” nennen Anne und Clemens es. Einen Monat waren sie mit dem Rucksack unterwegs zwischen Hochgebirge und Meer, zwischen Afghanistan und Indien. Wir sprechen über:

Mehr über die Reisen der beiden findet man in ihrem Travellers Archive und wer nach dieser Episode Lust auf das Land bekommen hat, kann mal ein Blick in ihr Buch Backpacking in Pakistan werfen.