Pakistan

mit Anne & Clemens vom 07.06.2020

Von Pakistan hört man vergleichsweise oft, jedoch meistens nichts Gutes, ein “missverstandenes Land” nennen Anne und Clemens es. Einen Monat waren sie mit dem Rucksack unterwegs zwischen Hochgebirge und Meer, zwischen Afghanistan und Indien. Wir sprechen über:

Mehr über die Reisen der beiden findet man in ihrem Travellers Archive und wer nach dieser Episode Lust auf das Land bekommen hat, kann mal ein Blick in ihr Buch Backpacking in Pakistan werfen.

El Salvador

mit Lorena und Florian vom 05.04.2020

Diesmal gibt es kein Reisebericht, sondern die Perspektive von zwei Locals. Lorena ist in der Hauptstadt San Salvador aufgewachsen und hat in Deutschland studiert. Florian hat es anders herum gemach, in Südamerika studiert und war auch schon oft in El Salvador. Ich lerne von Früchten, deren Namen ich noch nie gehört habe, wir sprechen über Essen und Strände, den Bürgerkrieg, Politik und Vulkane.

Kap Verde

mit Slobodan vom 21.03.2020

Irgendwo vor der Küste Afrikas, mitten im Atlantik, liegen die Kapverdischen Inseln. Früher gehörten sie zu Portugal, seit 1975 sind sie unabhängig. Der Inselstaat besteht aus 9 bewohnten Inseln und ist kulturell eine interessante Mischung aus portugiesischer und afrikanischer Kultur. Slobodan war eine Woche dort und erzählt von einen Eindrücken aus der “afrikanischen Karibik”.

Shownotes und Kommentare »

Kasachstan

mit mir vom 15.03.2020

Statt eines Interviews gibt es diesmal ein Selbstgespräch. Ich war beruflich ein paar Tage in Nur Sultan/Astana, der Hauptstadt von Kasachstan und habe meinen Recorder mitgenommen und vor Ort von meiner Reise erzählt. Zwar habe ich nur die Hauptstadt dieses riesigen Landes gesehen, aber dafür konnte ich mich viel mit Einheimischen unterhalten und so mehr über das Land lernen.

Shownotes und Kommentare »

Republik Moldau und Transnistrien

mit Matthias vom 15.02.2020

Das erste Mal hörte ich von Transnistrien, als der Reiseanbieter, mit dem wir damals in Nordkorea waren, auch Touren nach Transnistrien ins Angebot aufgenommen hat. Niemand erkennt es als eigenen Staat an, trotzdem haben sie eine eigene Währung und Grenzkontrollen, die Transnistrien von der Republik Moldau abtrennen. Matthias war bereits dreimal dort und erzählt von der komplizierten politischen Lage, einem bisschen übriggebliebener Sowjetunion, aber auch spannender Landschaft, gutem Essen und tollen Leuten.

Shownotes und Kommentare »